SELBSTVERTEIDIGUNG

ABWEHR

VON GEWALT

 

Die Abwehr eines Angriffes wird erforderlich, wenn Vermeidung und Abschreckung nicht funktioniert haben.

Welche Art von Angreifer gibt es? Wir unterscheiden in 2 Kategorien:

 

•Der Angreifer ist ein Fremder, es handelt sich um einen einmaligen, akuten Angriff. Dann ist das wichtigste Ziel, Hilfe zu bekommen und die Situation entweder zu beenden oder ihr zu entkommen.

 

•Der Angreifer ist ein Bekannter oder Verwandter, der Angriff kann auch über einen längeren Zeitraum andauern. Hier ist Entkommen oft schwieriger, zum Beispiel für Kinder oder finanziell Abhängige.

 

 

KAMPFSPORT

UND SELBSTVERTEIDIGUNG

 

Die meisten Kampfsportarten wie z.B. Kickboxen, Boxen und Muay Thai haben feste Regeln. In realistischen Abwehrsituationen herrscht jedoch von vornherein ein Machtgefälle: der Angreifer ist vermeintlich stärker als der Verteidiger. Die Grundausrichtung der Kampfsportarten, einen gleich starken Partner zu besiegen, ist der Selbstverteidigungssituation entgegengesetzt, hier muss man einem überlegenen Angreifer entkommen.

Natürlich sind einzelne Kampfsport-Techniken auch im Ernstfall einsetzbar. Für Laien sind die Grenzen von Kampfsport/-kunst und Selbstverteidigung schwer zu sehen, da fast alle Kampfsportschulen mit Selbstverteidigung und geistiger Schulung werben. Entscheidend ist jedoch nicht, welches System man trainiert, sondern das Fachwissen des einzelnen Trainers, ob er also zum Beispiel weiß, wie man gefährliche Situationen erkennt und vermeidet.

 

 

KAMPFKUNST

ALS SELBSTVERTEIDIGUNG

 

Der Begriff Kampfsport ist zu unterscheiden von dem der Kampfkunst. Kampfkünste entstanden in Kriegszeiten, in denen Menschen sich verteidigen mussten. Um ihre komplexen und damit schwierig anzuwendenden Techniken und Prinzipien im Ernstfall zu beherrschen, ist ein jahrelanges Studium der Kampfkünste notwendig. Zu den bekanntesten gehören Wing Tsun, Aikido, Karate, Taekwondo, Hapkido und Jiu Jitsu. Unter den genannten ist World Taekwondo inzwischen zur olympischen Disziplin anerkannt worden, Karate zu einer vom IOC anerkannten Sportart geworden.

 

 

SELBSTBEHAUPTUNG

UND SELBSTVERTEIDIGUNG

 

Von der Selbstverteidigung ist die Selbstbehauptung nur schwer abzugrenzen: Mit diesem Begriff wird meist die Durchsetzung der eigenen Rechte mit verbalen, unverletzenden Mitteln bezeichnet. Besonders Menschen mit geringem Selbstwertgefühl haben es schwer ihre Bedürfnisse durchzusetzen und werden häufiger zu Mobbingopfer. Mit der Verteidigung gegen diese Übergriffe beschäftigt sich die Selbstbehauptung. „Das Selbstbehauptungstraining ist eine Ansammlung von Methoden, die soziale Ängste und Kontaktstörungen wie Selbstunsicherheiten abbauen soll. Durchsetzungsvermögen und soziale Kompetenz werden erlernt.

Frauen können auch hart zuschlagen und laut schreien. Doch im Ernstfall einer Vergewaltigung oder auch nur Belästigung in der U-Bahn trauen sie es sich nicht. In einem speziellen Selbstverteidigungskurs lernen Frauen sich im richtigen Moment effektiv zu wehren.

Das können Frauen in einem Selbstverteidigungskurs in der Kampfkunstschule im Tegernseer Tal.

Über 7.500 Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung gab es im Jahr 2011 in Deutschland, 2016 waren es bereits weit über 10.000 Fälle. 90 Prozent der Opfer waren Frauen. Andreas Wahl kennt die Ängste der Frauen. Er versucht mit Rollenspielen und realistischen Beispielssituationen den Teilnehmerinnen Mut zu machen sich zu wehren, um sexuellen Belästigungen oder Vergewaltigungen zu vermeiden. Ein wichtiger Teil der Selbstverteidigung ist, dass Frauen sich trauen laut nein zu sagen. In einem Spiel sollen die Frauen so laut wie möglich schreien. In kleinen Rollenspielen, lernen die Teilnehmerinnen sich in unangenehmen Situationen richtig zu verhalten.

Die Trainer zeigen den Frauen empfindliche Stellen am Körper des Mannes. In der Selbstverteidigung gibt es keine Fairness. Das mehrfache Wiederholen der Übungen soll den Frauen Sicherheit geben auch im Ernstfall richtig zu reagieren. Am Ende des Kurses dürfen sich die Frauen gegen „echte“ Angreifer in verdunkelten Räumen verteidigen. Das soll Vertrauen in das eigene Können geben.

 

Selbstverteidigung & Selbstbehauptung

 

HIER finden Sie Kursangebote

Selbstverteidigung Tegensee Frauen

Das Selbstverteidigungsprogramm von Junior Hapkido & Taekwondo Tegernsee bietet Kindern unzählige Möglichkeiten, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, zu erweitern und an der einen oder anderen Stelle zu überwinden und über sich hinauszuwachsen.

Unterstützt wird dies von unseren ausgebildeten Trainerinnen und Trainern, Ihre ganze Kenntnisse und Fähigkeiten in der Kampfkunst mitbringen und entsprechend der Altersstufen pädagogisch und sportlich geschult sind.

Nach dem Grundsatz: "Kinder brauchen Bezugspersonen mit einer familären Beziehung mehr als alles andere. Lasst uns Ihnen helfen den Weg zu gehen von Unmöglich bis Ich mache es möglich!

 

SELBSTBEHAUTUNG

FÜR KINDER

 

Eltern sind oftmals davon überzeugt, dass ihre Kinder nur in Gruppensportarten wie Handball oder Fußball ihre Teamfähigkeit verbessern, um somit besser mit Gleichaltrigen zurechtkommen können. Dabei wird meist der Faktor übersehen, dass Kinder oft in großen Gruppen auf sich allein gestellt sind und nicht die Betreuung bekommen, die sie eigentlich in ihrem Alter benötigen würden.

 

Das Konzept “Selbstverteidigung für Kinder am Tegernsee” legt Wert auf eine altersgerechte Vermittlung von unterschiedlichen Fertigkeiten.

 

Viele Menschen haben eine völlig falsche Auffassung, was Kampfsport bzw. Kampfkunst angeht, da sie diese nie anders kennen gelernt haben als in überzogenen und aggressiv gestalteten Hollywood-Filmen.

Die moderne Kampfkunst in Tegernsee legt den Fokus jedoch auf werteorientierten Unterricht.

 

 

NUTZEN VON SELBSTVERTEIDIGUNG

FÜR KINDER

 

Vor allem Kinder, ob im Vorschulalter oder Schulkinder, können einen positiven Nutzen aus den Kampfkünsten Taekwondo und Hapkido ziehen, so lange sich die Eltern an den richtigen Anbieter wenden.

Gerade bei Programmen wie Lion Kidz ist für Kinder ab 4 Jahren ein wichtiges Instrument, um die Kinder spielerisch an das Thema Selbstverteidigung heranzuführen.

 

In der Kampfsportschule wird aktiv Wertevermittlung und Charakterschulung betrieben, um bereits den Kleinsten den Start ins Leben zu vereinfachen. Kampfkunstlehrer sehen es als eine Chance an, das Leben von anderen Menschen in eine positive und erfolgreiche Richtung zu lenken, erklärt Andreas Wahl, Schulleiter von Taekwondo Tegernsee.

 

Die Entwicklung von allen Kindern ist besonders wichtig, denn nur aus friedvollen Kindern können friedvolle Erwachsene werden.

Es ist besonders wichtig, dass Kinder die eigene Selbstsicherheit wahrzunehmen lernen, da es in der Schule mit anderen Kinder schnell zu Reibereien kommen kann.

Ob Aussehen oder „unnormale“ Verhaltensweisen, es können kleine Gründe sein, weshalb Kinder in der Schule Mobbing ausgesetzt sein können.

Da ist "Selbstverteidigung für Kinder am Tegernsee" eine gute Anlaufstelle.

 

 

WERTEVERMITTLUNG

FÜR KINDER

 

 

Um Konflikte und negative Szenarien zu vermeiden, bietet die Kampfsportschule mit dem Schwerpunkt Selbstverteidigung im Zusammenspiel mit der Kampfkunst Taekwondo und Hapkido eine wertvolle Vermittlung von Lebenskompetenzen wie Respekt, Höflichkeit und Rücksichtnahme an. Damit Kinder weder zum Täter noch zum Opfer, sondern zu hilfsbereiten Personen werden, ist es wichtig früh mit eben dieser Wertevermittlung zu beginnen.

 

Die Eltern werden in diesen Entwicklungsprozess mit eingebunden und können uns natürlich auch jederzeit Fragen bezüglich der Entwicklung ihres eigenen Kindes stellen.

 

Mit diesen unterschiedlichen und reichhaltigen Faktoren wird eine gehobene Alternative zu anderen Angeboten dargestellt, denn dort steht nicht nur der Sport, sondern der einzelne Mensch im Vordergrund.

 

Suche die richtige Kampfkunstschule für Kinder und Erwachsene nicht nach dem günstigsten Preis aus.

 

Anmelden für

PERSONAL

TRAINING

WARUM wird SELBSTVERTEIDIGUNG und SELBSTBEHAUPTUNG immer wichtiger?

So lernst du dich, egal ob als Kind, Frau oder Familenvater zu verteidigen.

Selbstverteidigung Tegernsee Mann Gewal

VERMEIDUNG

VON ÜBERGRIFFEN

 

Es existiert eine Reihe von Maßnahmen zur Vermeidung von Angriffe, die unter anderem in den Kursen von Taekwondo Tegernsee und Do Am Hapkido Tegernsee erlernt werden können. Hier einige Beispiele aus dem Kinderunterricht zur Selbstbehauptung: Wenn Kinder nicht zu Fremden ins Auto steigen und die Haustür nicht öffnen, wenn es klingelt, dann vermeiden sie potentiell gefährliche Situationen.

 

Als Selbstverteidigung wird die Vermeidung und die Abwehr von Angriffen auf die seelische oder körperliche Unversehrtheit eines Menschen bezeichnet. Die Reichweichte solcher Angriffe geht über Beleidigungen, Mobbing und Körperverletzung und reicht bis zu schwersten Gewaltverbrechen. Dabei ist jedoch immer die Ausübung von Macht und Unterdrückung des Opfers das Ziel des Täters. Bei der Selbstverteidigung gegen nicht-körperliche Angriffe spricht man von Selbstbehauptung.

Selbstverteidigung Tegernsee fremder Mann

Ein weiterer Ansatzpunkt ist die Tatsache, dass die meisten Täter erfolgreich sein wollen, und versuchen ihr potentielles Opfer zu isolieren. Das Opfer wird vom Schutz von Mitmenschen abgeschnitten. Eine wirksame Selbstverteidigung ist daher das Öffentlich machen des geplanten Verbrechens. Darauf beruhen viele Methoden zur Vermeidung durch Abschreckung. Dazu gehört, in der Öffentlichkeit nicht hilflos oder überängstlich zu wirken, sondern durch das Auftreten zu vermitteln, sich im Zweifelsfall helfen zu können. Wenn Kinder nicht alleine, sondern mit Freunden zur Schule gehen; wenn sie sich auch auf dem Pausenhof nicht alleine oder in schwer einsehbaren Ecken aufhalten, sondern in der Nähe der Aufsicht, schrecken sie mögliche Angreifer ab.

Ein aufrechter Gang und den Blick nicht zum Boden gerichtet, zeigt einem möglichen Angreifer, dass er kein Opfer sondern einen möglichen Gegenangriff zu erwarten hat.

SELBSTVERTEIDIGUNG

FRAU GEGEN MANN

 

Wer nachts allein über die Straße geht oder einfach nur auf den falschen Menschen trifft, kann schnell Opfer einer Gewalttat werden.

Eine Frau, die sich in öffentlicher Umgebung einem ihr körperlich überlegenen Mann gegenübersieht, der sie womöglich sexuell bedrängt, muss sich blitzschnell entscheiden, richtig zu handeln.

Es ist schwierig, sich gegen diese Aggression zu wehren – Andreas Wahl, Experte der Selbstverteidigung am Tegernsee zeigt mit welchen Tricks Sie sich schützen.

 

www.Taekwondo-am-Tegernsee.de

SELBSTVERTEIDIGUNG

FÜR KINDER

Wertevermittelung und Aufbau des Selbstbewustseins.

 

"Kinder haben keine Chance, sich gegen einen Erwachsene zu wehren. Das macht doch alles nur noch schlimmer. Am besten man wehrt sich gar nicht.“

Diese Sätze hört man sehr oft, wenn man sich mit Leuten unterhält.

Oft wird Kindern in diversen Selbstverteidigungskursen glauben gemacht, dass sie mit einem Erwachsenen fertig werden könnten. Ihnen wird nicht beigebracht wegzulaufen, solange sie die Chance dazu haben.

KAMPFSPORT

ALS GEWALTPRÄVENTION

 

Eltern finden es beruhigend, wenn der Nachwuchs sich zu helfen weiß. Andererseits befürchten manche, Kampfsport könne ihr Kind aggressiv machen – gerade, wenn es ohnehin temperamentvoll ist.

 

Andreas Wahl beobachtet genau das Gegenteil: „Die Schüler können ihren ganzen Stress und Agressionen im Training rauskämpfen.“

 

Selbstverteidigung Kinder Tegernsee
Selbstverteidigung Tegernsee Kindertraining

Das ist der Grund, warum unter anderem in Gewaltpräventionsprojekten Taekwondo, Hapkido, Karate, Aikido, Judo, Ju-Jutsu oder Boxen gelehrt wird. Stöße, Tritte und Schläge als Mittel gegen Gewalt – das klingt nach einem Widerspruch. Doch sogar die Polizei unterstützt solche Programme. Erfahrungen haben gezeigt, dass sie funktionieren. Allerdings lernen Kinder nicht automatisch, wie sie richtig mit ihren Aggressionen umgehen. Der Trainer muss darauf achten, dass sie Grenzen und Regeln einhalten und Werte verinnerlichen. Andernfalls kann sich die gute Absicht ins Gegenteil verkehren.

 

Seit Jahren unterrichtet Schulleiter Andreas Wahl Taekwondo und „gerade bei Schlägertypen“ hat er die größten Erfolge erzielt: „Sie erfahren dabei, dass sie Gewalt auf einer symbolischen Ebene ausüben können. Sie leben sich kontrolliert aus, erkennen Strukturen und Grenzen, lernen, Impulse zu kontrollieren.“

Gerade der Kampfschrei "Kihap" löst in den jungen Menschen Blockaden, und lässt angestauten Ärger in Sekundenbruchteilen verschwinden.

 

 

BESSERE KONZENTRATIONSFÄHIGKEIT

BEI ADHS

 

Aus diesen Gründen werden asiatische Kampfsportarten von Fachleuten auch für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHS) empfohlen. Der achtjährige Michael (Name geändert) zum Beispiel trainiert seit zwei Jahren bei Andreas Wahl Taekwondo. Seine Mutter glaubt, dass der Junge seine Konzentrationsschwäche mittlerweile besser im Griff hat. Zwar ist der therapeutische Nutzen nicht wissenschaftlich belegt, doch spricht einiges für ihn: Kampfsportarten, in denen sich die Athleten nicht gegenseitig verletzen, erfordern Aufmerksamkeit und Körpergefühl. Somit üben ADS-Kinder spielerisch Verhaltenstechniken, mit denen sie im täglichen Leben oft Probleme haben.

Und das alles ohne erhobenen Zeigefinger oder sogenannte Ruhigstellung mit Medikamenten.

 

"Wenn die Eltern uns erzählen, ihr Kind hätte ADHS und ob wir uns zutrauen mit ihm zu arbeiten, erklärt Andreas Wahl, dann erwidert er mit einem Lächeln im Gesicht: "Grossartig, mit dem Kind werden wir eine Menge Spass haben". Natürlich nur wenn sie versteht, sich auf die Kinder einlässt und sich Zeit für sie nimmt.

 

Kinder mit ADHS benötigen lediglich Struktur, um ihre Energie fließen lassen zu können. Weiterhin haben Kinder mit "ADHS" ein hohes Gerechtigskeitsgefühl und lieben die Gruppendynamik. Aussenseiter werden von den Kindern mit ADHS mit in das Team aufgenommen und sogar mit sehr viel Engagement an die bevorstehende Aufgabe rangeführt. "Zeige den Kindern, dass sie etwas besonderes und wertvolles sind und sie werden es dir ein Leben lang danken."

 

KAMPFKUNSTTRAINER

ANDREAS WAHL

Für meine Schüler will ich immer besseren Unterricht geben.

 

Ich frage mich daher jeden Tag: Wie genau funktioniert der menschliche Körper, besonders der Bewegungsapparat und wie kann man sich effektiv schützen? Daher begann ich mit Taekwondo, Yoga, Pilates, Faszientraining und das intensive Studium der koreanischen Kampfkunst Hapkido.

 

Diese Themen brachten mir aber noch viel mehr, nämlich das Verständnis, wie der moderne Mensch heutzutage am besten lernen kann und welche Auswirkungen der Kampfkunstunterricht auf die Physis und Psyche des Menschen haben kann.

 

Auf diesem Fundament habe ich mein gesamtes Unterrichtskonzept ausgerichtet und an die Herausforderungen der heutigen Zeit angepasst. Auf unserer Homepage möchte ich Ihnen näher bringen, warum Kampfkunstunterricht so wertvoll für Ihr Leben oder das Ihrer Familie sein kann.

 

Büro: +49 (0) 8022 - 915 4888

Mobil: +49 (0) 157 - 855 400 89

Email:

info@selbstverteidigung-tegernsee.de

Selbstverteidigung Tegernsee Schulleiter Andreas Wahl

Trete mit uns in Kontakt

Perronstr. 6c

D - 83684 Tegernsee

+49 (0) 8022 - 915 488

Termine

 

jeden Mittwoch

Hapkido Erwachsene

20.00 - 21.30 Uhr

 

19.März 2018

Do Am Hapkido Lehrgang

Filderstadt, Budokeller

© 2018 Selbstverteidigung Tegernsee